Mit dem Erwerb eines Tickets oder eines anderen Artikels im Internet-Shop der Voß und Jahnke GbR oder über einen auf einer anderen Internetseite eingebundenen Online-Shop, der an das System der Voß und Jahnke GbR angeschlossen ist akzeptieren Sie als Käufer die hier vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Voß und Jahnke GbR .

1. Vertrag, Vertragsparteien

1.1. Durch den Ticketerwerb über die vom Veranstalter festgelegte Anzahl an Tickets über Voß und Jahnke GbR kommen zwei Verträge zustande: Ein Kaufvertrag zwischen dem Veranstalter und dem Endkunden (Ticketkäufer) über die Tickets zur Veranstaltung selbst. In diesem Vertragsverhältnis tritt die Voß und Jahnke GbR als gewerblicher Vermittler auf und handelt im Namen und auf Rechnung des Veranstalters. Für diese Vermittlungsleistung kommt ein separater Vertrag zwischen der Voß und Jahnke GbR und dem Endkunden (Ticketkäufer) zustande.

1.2. Für andere Waren, bei denen es sich ausdrücklich nicht um Tickets handelt, kommt der Kaufvertrag zwischen der Voß und Jahnke GbR (Verkäufer) und dem Endkunden (Käufer) zustande.

2. Vertragsschluss

2.1. Durch die Bestellung von Tickets oder anderen Artikeln (Absenden der im Warenkorb gesammelten Artikel) und Annahme der Bestellung durch eine Bestätigungsmail von der Voß und Jahnke GbR kommt der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und ggf. dem Veranstalter sowie der Voß und Jahnke GbR zustande. Die Bestätigungsmail ist hierbei obligatorisch und wird automatisch durch das System versandt, da im Shop ausschließlich Tickets und Artikel zum Kauf angeboten werden, die generell verfügbar sind.

2.2. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass der Zugang der Bestätigungsmail nicht durch technische Einrichtungen (z.B. Spamfilter) verhindert wird, die im Einflussbereich des Kunden oder von ihm beauftragten Dritten (z.B. Internet Service Provider) liegen.

2.3. Bei Bezahlmethoden, die im direkten Anschluss an die Bestellung zur wirksamen Zahlung führen (PayPal, Payment Provider, Kreditkartenzahlung) gilt die Zahlung des Kunden an die Voß und Jahnke GbR als Annahme der Bestellung des Kunden durch die Voß und Jahnke GbR und somit als Vertragsschluss.

2.4. Für Tickets gilt: Die Bereitstellung der Detailinformationen zu Veranstaltungen (hier speziell auftretende Künstler, Datums-/Zeitangaben, Preise) obliegt dem Veranstalter, der diese Daten selbständig in das System der Voß und Jahnke GbR einstellt. Die Voß und Jahnke GbR garantiert nicht für die Richtigkeit dieser Angaben, jedoch ist die Voß und Jahnke GbR stets bemüht diese Angaben – soweit möglich – zu prüfen und ggf. zu berichtigen.

3. Preise und Zahlung

3.1. Der Kaufpreis für Tickets setzt sich aus dem Ticketpreis des Veranstalters, der Vorverkaufsgebühr und ggf. optional anfallender Versand- und Zahlungskosten zusammen. Der sich in der Summe aus diesen Einzelbeträgen ergebende Gesamtpreis wird dem Kunden sowohl in der abschließenden Warenkorbansicht, als auch in der obligatorischen Bestätigungsmail mitgeteilt. Der tatsächliche Ticketpreis muss dabei nicht dem auf den Tickets ausgewiesenen Preis entsprechen. Maßgeblich für den tatsächlichen Ticketpreis ist der auf der Shopplattform von der Voß und Jahnke GbR ggf. in NixUndNieman-Shoptemplates auf der Veranstalterseite sowie der in der Rechnung von der Voß und Jahnke GbR ausgewiesene Preis.

3.2. Der Gesamtkaufpreis für alle Artikel, inkl. Tickets ist unmittelbar nach Versand der Bestätigungsmail zur Zahlung fällig.

3.3. Wenn als Zahlungsart Lastschrift, PayPal, Kreditkarte oder ein Payment Provider gewählt wurde und die Zahlungsanforderung mangels Deckung oder Widerspruch durch die Bank oder den Payment Provider zurückgegeben wird, gehen die hieraus resultierenden Kosten, mindestens jedoch eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,00 EUR, zu Lasten des Käufers. Es bleibt dem Käufer unbenommen, der Voß und Jahnke GbR einen entsprechend geringeren Schaden nachzuweisen.

4. Versand, Verlust

4.1. Nach Zahlungseingang erfolgt der Versand der Artikel und Tickets durch die Voß und Jahnke GbR.

4.2. Sofern es sich bei den erworbenen Artikeln nicht um Tickets handelt, erfolgt der Versand an die bei der Bestellung angegebene Postadresse. Ist eine Sendung aufgrund fehlerhafter Adressangaben durch den Endkunden nicht zustellbar, trägt der Endkunde die ggf. anfallenden Kosten für einen nochmaligen Versand.

4.3. Handelt es sich bei den erworbenen Artikeln um Tickets, ist der Versand abhängig von der erworbenen Art der Tickets. Der Versand erfolgt dann entweder an die bei der Bestellung angegebene Postadresse oder an das bei der Bestellung angegebene E-Mail Postfach.

4.4 Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass der Zugang der Bestätigungsmail und Tickets nicht durch technische Einrichtungen (z.B. Spamfilter) verhindert wird, die im Einflussbereich des Kunden oder von ihm beauftragten Dritten (z.B. Internet Service Provider) liegen.

5. Rückabwicklung, Ausfall von Veranstaltungen

5.1. Sollte sich nach einer durch die Voß und Jahnke GbR bestätigten Bestellung herausstellen, dass ein Ticket oder mehrere Tickets oder einzelne Artikel nicht verfügbar sind, wird der Kaufvertrag rückabgewickelt. In Folge der Rückabwicklung erhalten alle Parteien bereits erbrachte Leistungen zurück. In der Regel wird dies die Rückzahlung bereits durch den Endkunden gezahlter Beträge betreffen. Die Rückzahlung erfolgt umgehend per Überweisung.

5.2. Sollte eine Veranstaltung, für die der Endkunde über die Voß und Jahnke GbR Tickets erworben hat ausfallen, ist die Voß und Jahnke GbR bemüht, die Rückzahlung des bereits gezahlten Kaufpreises zu organisieren, sofern der Betrag noch nicht an den Veranstalter ausgezahlt wurde. Ein Anspruch auf Rückzahlung des Kaufpreises durch die Voß und Jahnke GbR besteht jedoch generell nicht, da der Vertrag über den Kauf der Tickets für die Veranstaltung selbst zwischen Endkunden und Veranstalter besteht.

5.3. Ist eine Rückerstattung des Ticketpreises nicht möglich, wird die Voß und Jahnke GbR bemüht sein, dem Endkunden alle Daten des Veranstalters zur Verfügung zu stellen, die zur Wiedererlangung des Kaufpreises erforderlich sind.

5.4. Eine Rückerstattung der aus dem Kauf resultierenden Vorverkaufsgebühren ist ausgeschlossen, sofern die Dienstleistung des Vorverkaufs in jedem Falle erbracht wurde. Davon ist auszugehen, wenn der Versand der Tickets – elektronisch oder postalisch – bereits erfolgt ist.

6. Haftungsbeschränkungen

6.1. Die Voß und Jahnke GbR haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.

6.2. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet die Voß und Jahnke GbR beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.

6.3. Ansonsten haftet die Voß und Jahnke GbR nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden. Das Recht des Kunden, sich wegen einer nicht vom Veranstalter oder von der Voß und Jahnke GbR zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Ware bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen.

6.4. Soweit die Haftung von der Voß und Jahnke GbR nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung der Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen von der Voß und Jahnke GbR .

7. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Veranstalters, Hausordnung des Veranstalters

7.1. Möglicherweise gelten zusätzlich zu den hier vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) auch eigene, darüber hinausgehende AGB des Veranstalters sowie ggf. auch eine Hausordnung, die Vertragsbestandteil ist. Es ist Pflicht des Endkunden, sich über diese weiteren Bedingungen zu informieren. Die Voß und Jahnke GbR hat keinerlei Einfluss auf den Inhalt der ABGs und der Hausordnung des Veranstalters.

7.2. Die Voß und Jahnke GbR ist berechtigt, eine Bestellung des Kunden, für die bereits eine Bestellnummer zugeteilt worden ist, zu stornieren (einseitiges Rücktrittsrecht), wenn der Kunde gegen vom Veranstalter und/oder von der Voß und Jahnke GbR aufgestellte Bedingungen verstößt, auf die im Rahmen des Vorverkaufs hingewiesen wurde, oder diese zu umgehen versucht. Die Erklärung der Stornierung / des Rücktritts kann auch konkludent durch Gutschrift der gezahlten Beträge erfolgen. Daneben behält sich die Voß und Jahnke GbR bzw. der Veranstalter das Recht vor, in Verdachtsfällen einzelne Accounts zu sperren.

8. Weiterverkaufsverbot

8.1. Die Zugangsberechtigung wird nicht erworben, wenn ein gewerblicher Vermittler oder Vertreter eingeschalten wird.

8.2. Der Dritte darf keinen höheren Preis als den auf der Karte ausgewiesenen Preis zzgl. maximal insgesamt 25% für Nebenkosten (z.B. Porto, Versand, Vermittlungskosten) zahlen und muss alle Rechte und Pflichten aus dem Veranstaltungsbesuchsvertrag – einschließlich des Weiterverkaufsverbots – übernehmen. Die Zugangsberechtigung ist nicht übertragbar, wenn sie in einem Paket mit anderen Waren/Dienstleistungen veräußert wird, deren Preisanteil höher ist, als 25% des auf der Karte ausgewiesenen Preises.

Der Besitz des Tickets verbrieft kein Zutrittsrecht zur Veranstaltung. Zutrittsberechtigt ist, wer das Besuchsrecht selbst vom Veranstalter erworben hat. Tickets, die als verloren oder gestohlen gemeldet werden oder mit Preisaufschlag weiterverkauft werden, werden gesperrt.

9. Schlussbestimmungen

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Für sämtliche Verkäufe gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von der Voß und Jahnke GbR . Der Einbeziehung von AGB des Kunden wird ausdrücklich widersprochen.

Stand: Berlin, 01/2020

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Unsere E-Mail-Adresse finden Sie in unserem Impressum. Wir sind weder verpflichtet noch bereit, an dem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen.

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferungen gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Voß und Jahnke GbR
Krähenstraße 1-3
23552 Lübeck
Deutschland
E-Mail: events@nixundniemand.de

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangenen Leistungen ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähig Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.